K O M M E N T A R E   Z U
INFO & HILFE-AUFRUF gegen Fa. Carl ENGELKEMPER GmbH & Co. KG
wegen Abmahnungen bezüglich Marke PRINCESS

zur Startseite PRINCESS Abmahnungen der Firma Carl ENGELKEMPER

Bei diesen freiwilligen Kommentaren handelt sich um die
persönliche Meinung von unabhängigen Dritten.
Eine Prüfung des Inhaltes findet nicht statt.

Mitteilung an die Fa. Engelkemper von der Tochter
eines sehr alten Kunden der Fa. Engelkemper


Hallo Herr Engelkemper, mein Vater war Kunde bei ihnen und immer sehr zufrieden.
Ich glaube wenn er diese Praktiken, die ich da im Internet gelesen habe, sehen würde
wäre er kein Kunde mehr von Ihnen.
Wieso müssen sie mit solchen Anwälten zusammen arbeiten?
Die Kosten stehen in keinem Verhältnis zum Objekt.
Trotzdem liebe Grüße, der alten Zeiten wegen.

H. B., geborene B.
Samstag, 4. Juli 2009

Kommentar von Wolfgang Schwarz, Stadtrat in Dresden


Sehr geehrter Herr Mayer,

eigentlich wollte ich mich nur betreffs einer kleinen Menge Altgoldverkaufs auf Ihrer Seite umsehen und las zufällig von diesem Streitproblem.

Ich bin erschüttert, welche Blüten die "deutsche Gründlichkeit" treibt und wie schonungslos Existenzen bedroht werden. Wenn diesen fiesen Typen nicht bald das Handwerk gelegt wird, wird es noch viele Trittbrettfahrer geben, die auch schnelle Kohle machen wollen.

Dann bräuchte man sich auch nicht über Amokläufer mit nachvollziehbaren Motiven zu wundern.

Es muß wohl erst ein "hohes politisches Tier" solch eine Abmahnungs-Attacke erfahren, bevor sich gesetzgeberisch etwas ändert.

Bis dahin muß diese schon kriminell zu nennende Abzocker-Energie angeprangert werden, wo es nur geht.  Keine Scheu, die Namen solcher Typen auch zu nennen um einen Cordon Sanitaire zwecks gesellschaftlicher Isolierung in ihrem Umfeld zu schaffen.

Ich werde in meinem großen Bekanntenkreis jedenfalls davon Kenntnis verbreiten.

Ich grüße Sie und wünsche Ihnen Standfestigkeit und Glück.

Wolfgang Schwarz, Stadtrat in Dresden
Montag, 16. März 2009

Kommentar von Juwelier und Goldschmiede Stephan Tönjes

Marktstr. 70,  26382 Wilhelmshaven,  Tel.: 04421-28353

Betreff: Abmahnung durch Engelkemper
eMail vom Montag, 5. November 2007

Hallo Herr Mayer,

Mit großem Interesse und wachsendem Entsetzen las ich Ihren Bericht über die geschäftlichen Einkunftsmöglichkeiten der Firma Engelkemper. Wir sind seit ca. 17 Jahren Kunde der Firma Engelkemper. Künftig ist dies jedoch nicht mehr möglich, da ich diese Art der Gewinnmaximierung verabscheue. Ich glaube, dass sich meine Lieferanten und bekannten Juweliere / Goldschmiede für diesen Bericht ebenfalls sehr interessieren würden. Teilen Sie mir bitte mit, ob Sie mit einer Weiterreichung an den Außendienst diverser Schmuck / Uhrenfirmen einverstanden sind.

Mit freundlichem Gruß

Juwelier & Goldschmiede
Stephan Tönjes
Marktstr. 70
26382 Wilhelmshaven
Tel.: 04421-28353

Betreff: Abmahnung durch Engelkemper
eMail vom Donnerstag, 8. November 2007

Hallo Herr Mayer!

Vielen Dank für Ihre Zustimmung für die Weitergabe Ihres Artikels ............
Die Weitergabe Ihres Artikels erfolgt ab sofort zu jeder mir bietenden Gelegenheit.
Ich hoffe dass andere Kollegen ebenso handeln werden.

Mit freundlichem Gruß

Stephan Tönjes
Juwelier & Goldschmiede
Marktstr. 70
26382 Wilhelmshaven

Kommentar von Ulrich Wehpke, Goldschmiedemeister

Ulrich Wehpke GmbH Goldschmiedeatelier Juwelier-Service seit 1967
Von-Ketteler-Straße 124,  D-47807 Krefeld,  http://www.wehpke.de

Hallo Herr Mayer,

gerade als kleiner Goldschmiedebetrieb hat man es heute besonders
schwer, auch wenn man noch so gut eigerichtet ist und wirklich
alles machen kann. Vor diesem Hintergrund der wirtschaftlichen
Not ist es besonders schlimm davon zu lesen, auf welche Weise
sich eine Gallionsfigur der deutschen Uhren und Schmucklandschaft
bereichert (Info). Weiß der Herr Vorsitzende des Bundesverbandes
der Deutschen Schmuck- und Uhrengroßhändler eigentlich nicht was
er da macht, oder ist ihm jedes Gefühl für Verhältnismäßigkeit und
Ehre abhanden gekommen?

Ich bin allerdings der Ansicht, dass seine Kunden dieses
Verhalten sehr wohl zu bewerten wissen.

Auf jeden Fall hoffe ich, dass derartige Scheußlichkeiten bald
ein Ende finden. Wenn jemandem der sich mit viel Mühe, Arbeit und
Geld eine Marke aufgebaut hat, diese durch Raubritter kaputt
gemacht wird, dann muss dies abgemahnt werden, bei Wiederholung
auch kostenpflichtig. Dies ist im vorliegenden Fall nicht
geschehen. Mir ist von der Engelkemper-Marke Princess lediglich
bekannt, dass es sich um Einweg Erstohrstecker zum Ohrlochstechen
handelt! Hier werden, für mich ganz offensichtlich, bestehende
Möglichkeiten rücksichtslos ausgenutzt, mit Methoden die
unterhalb jeder möglichen Kritik liegen!

Ich wünsche Ihnen, dass Sie Erfolg haben!

Ulrich Wehpke
Goldschmiedemeister
Montag, 14. November 2005

Impressum:
Seite von Gunar Mayer als Privatperson     Lärchenstr.14     D-85649 Brunnthal     p@ggm1.de
Telefon: 0049 - (0)8104 - 888 99 25     Fax: 0049 - (0)8104 - 888 99 24     Datenschutz

zur Startseite Portal www.hilfeaufrufe.de

Der Inhalt dieser Portal-Seiten stellt die persönliche Meinung von Herrn Gunar Mayer dar.
Hinweis: Herr Gunar Mayer ist oft auch Betroffener als Geschäftsführer / Inhaber von www.juwelenmarkt.de
Alle Informationen und Daten wurden mit großer Sorgfalt ermittelt - sind aber unter Vorbehalt einer Bestätigung.
Alle Inhalte werden nicht laufend auf Änderungen überprüft - wir bitten dies zu berücksichtigen.
Alles vorbehaltlich Irrtum, Softwarefehler usw. Fehler werden ohne Anwalts-Einschaltung sofort korrigiert und unterlassungsbestätigt (keine Geschäftsführung ohne Auftrag usw).

   

zur Startseite von www.hilfeaufrufe.de: NAVIGATION / Impressum ..... zum Seiten-Anfang zum Seiten-Ende